Das Problem mit den Kältebus-Nummern – warum gut gemeint nicht immer gut ist

Veröffentlicht bei watson.

In ganz Deutschland sind die Temperaturen in den vergangenen Tagen unter den Gefrierpunkt gefallen. Was für die meisten nur unangenehm ist, ist für Menschen, die auf der Straße leben, lebensgefährlich. Erst Anfang der Woche erfror ein Obdachloser in Hannover. Viele fragen sich deshalb, wie sie helfen können. Auch gut gemeinte Vorschläge sind jedoch nicht immer hilfreich. 

 Der Parteivorstand der Sozialdemokraten etwa ruft auf Facebook und Twitter dazu auf, Obdachlosen zu helfen. Soweit, so sinnvoll. Konkret lautet die Aufforderung: "Kältebus rufen – Leben retten".

Weiterlesen... (Archiv)