Vertreibung von Jesiden in Herne

Für CORRECTIV.RUHR habe ich mich über mehrere Wochen mit Vorfällen in einem Wohnblock in Herne-Wanne beschäftigt. Nach einer Massenschlägerei im März 2016 haben jesidische Bewohner der Siedlung ihre Wohnungen und die Stadt Herne aus Angst verlassen. Die Stadtverwaltung hat dazu lange geschwiegen. Insgesamt sind aus meinen Recherchen drei Artikel entstanden:

Stadt Herne verschweigt Vertreibung von Jesiden

Herne: Wenn das Recht des Stärkeren gilt

Stadt Herne: Kein skandalöser Vorfall